FAQ

Features

  • Kann ich verschiedene Conversions tracken?
    Ja, spoteffects bietet die Möglichkeit, mehrere Conversions zu tracken und TV-Spots zuzuordnen.

  • Kann ich Custom Variablen übergeben?
    Ja, es können Custom Variablen auf Visit- und auf Conversionebene übergeben werden. Diese können jedoch nicht für die Auswertungen im spoteffects Frontend verwendet werden, sondern dienen lediglich der Verwendung der Daten auf Basis des Rohdatenexports.

  • Kann ich spoteffects in verschiedenen Ländern einsetzen?
    Ja, spoteffects ist weltweit einsetzbar.

  • Kann ich die Analysen aus dem Tool exportieren?
    Ja, es lassen sich sowohl die Messwerte pro Spot direkt aus dem Frontend exportieren, als auch die gesamten Rohdaten über unsere Exportfunktion.

  • Welche Webtrackinglösungen werden von spoteffects unterstützt?
    spoteffects kann die Daten aus Webtrekk, Econda, Piwik und Adobe Analytics verarbeiten und bietet für alle übrigen Kunden auch ein eigenes Tracking ohne Aufpreis.

  • Wird Google Analytics unterstützt?
    Da aus Google Analytics in der kostenlosen Version keine Rohdaten exportiert werden können, kann spoteffects leider nicht auf Basis Ihrer Google Analytics Daten betrieben werden.

  • Kann ich mit spoteffects auch die Anzahl durch TV generierter App Downloads tracken?
    Ja, spoteffects kann sowohl die Daten des App Tracking Systems Appsflyer lesen als auch einen eigenen App Download Tracking Code zum Einbau in Ihre App zur Verfügung stellen.

Implementierung und Arbeitsprozess

  • Wie lange dauert die Einrichtung von spoteffects?
    Je nachdem über welches Webtracking System Sie spoteffects verwenden möchten, kann die Einrichtungsdauer abweichen, sie beträgt aber in aller Regel nur sehr wenige Minuten oder Stunden Arbeit auf Ihrer Seite.

  • Wie lange vor Beginn meiner TV Kampagne muß ich den spoteffects Tracking Code implementieren, wenn ich diesen verwende?
    Der spoteffects Algorithmus benötigt Daten erst ab 20 Minuten vor einer TV-Werbeausstrahlung, es genügt also theoretisch, wenn Sie den Code 20min vor Ihrem ersten TV-Spot einbauen. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass es ratsam ist, den Code 1-2 Wochen vor Kampagnenstart zu implementieren, um genügend Zeit für eine Validierung der Trackingdaten zu haben.

  • Wie lange dauert es, nach dem die TV Kampagne gelaufen ist, bis ich meine Analysen sehen kann?
    Sobald Sie uns die Sendebestätigungen weiterleiten, welche Sie von Ihrer Agentur bzw. den Sendern erhalten, spielen wir diese umgehend ein und benachrichtigen Sie. Der Zeitversatz zwischen Ausstrahlung Ihrer Werbung und einer möglichen Auswertung in spoteffects hängt also vor allem von der Bereitstellung der Sendebestätigungen durch Ihre Agentur ab.

Konditionen

  • Was kostet mich die Nutzung von spoteffects?
    spoteffects bietet verschiedene Preismodelle, welche sich nach Ihrem Trafficvolumen oder TV-Kampagnenvolumen richten und nach dem von Ihnen benötigten Funktionsumfang: Echtzeiten, Rohdatenexporte, etc.

  • Kostet es mich extra ein weiteres Land meiner Website zu analysieren?
    Es werden keine pauschalen Zusatzkosten für zusätzliche Länder erhoben. Wenn Sie jedoch durch Hinzufügen weiterer Länder in eine höhere Preiskategorie fallen, werden Sie ab dem folgenden Kalendermonat entsprechend höher im Preismodell eingestuft.

  • Ab wann gilt der kostenlose Probemonat?
    Der kostenlose Probemonat beginnt mit dem ersten Tag der analysierten TV-Werbung. Sie können also bereits einige Zeit vor dem Start Ihrer Kampagne den Trackingcode einbauen und mit uns abgleichen, falls Sie das spoteffects eigene Tracking einsetzen.

  • Wie lange kann ich nach Ende des kostenlosen Probemonats auf spoteffects zugreifen?
    Nach Ende des kostenlosen Probemonats können Sie einen weiteren Monat lang auf die Auswertungen zugreifen.


  • Was passiert mit meinem Preis, wenn ich mehr Visits pro Monat auf meiner Seite habe als bisher?
    Falls Sie ein trafficbasiertes Pricing wie z.B. spoteffects select oder spoteffects flatrate abgeschlossen haben, werden Sie zu Vertragsbeginn auf Basis Ihres Trafficvolumens aus dem kostenlosen Probemonat in eine Preiskategorie eingestuft. Wenn Sie dann den einen oder anderen Monat in eine höhere oder niedrigere Kategorie fallen, berechnen wir Ihnen nicht gleich einen anderen Tarif. Wenn Sie jedoch erkennbar dauerhaft über oder unter der ursprünglichen Kategorie liegen, passen wir die Einstufung in Absprache mit Ihnen an.

  • Wie lange ist die Kündigungsfrist, wenn ich spoteffects kündigen möchte?
    Es gilt die Kündigungsfrist, welche vertraglich vereinbart wird. Häufig beträgt diese einen Monat zum Monatsende, kann jedoch je nach Absprache variieren.